Fort-Schreiben II – Ein kalligraphisches Buchunikat entsteht

Mittwoch, der 18. August 2021, 18:00 Uhr bis Sonntag, der 22. August 2021, 15:00 Uhr
Kloster Mariensee


Achtung: für das Seminar besteht "Vorwahlrecht" für die Teilnehmerinnen, die am ersten Kurs teilgenommen haben.
Andere Interessierte können sich auf eine Warteliste setzen lassen.


 


Die Teilnehmenden arbeiten an einem gemeinschaftlichen Buch.

In Anlehnung an das im Jahre 1522 vollendete Gebetbuch der Äbtissin Odilie von Ahlden wollen wir kalligraphische Seiten gestalten, die später zu einem Buchunikat für den Gebrauch zusammengeführt werden.

Als Texte dienen überlieferte und moderne Gebete sowie Bibeltexte und Poesie zum Kirchenjahr.
Kalligraphisch gestalten wir das Layout der Buchseiten mit der Textura und modernen kalligraphischen Alphabeten sowohl in historischen als auch in zeitgenössischen Umsetzungen.

Da einige Arbeiten im Kloster verbleiben, tragen die Teilnehmenden nur die Kursgebühr.
Spenden für Übernachtung und Verpflegung nimmt der gemeinnützige Verein Marienseer Kreis,
Träger unserer Veranstaltungen, gern an.


In Kooperation mit Dr. Christian Lehnert, Liturgiewissenschaftliches Institut der VELKD
(Vereinigte evangelisch- lutherische Kirche Deutschlands), Leipzig

Kosten: 200 Euro
Leitung: Torsten Kolle, Kalligraph/Diplom-Grafikdesigner




Näheres zum Gebetbuch unter "Ausstellungen"

 ::  Zurück